Eilmeldung

Eilmeldung

Jetzt auch Hochwasser in Australiens Süden

Sie lesen gerade:

Jetzt auch Hochwasser in Australiens Süden

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Nordosten steht nun auch der Süden Australiens, der Bundesstaat Victoria, nach heftigem Regen unter Wasser.

Ein Achtjähriger, der seit Montag vermisst wurde, ist dort inzwischen tot aufgefunden worden.

Besonders betroffen ist die Stadt Horsham mit ihren rund 14.000 Einwohnern. Der Bürgermeister sprach von einer Flut, wie es sie nur alle zwei Jahrhunderte gebe.

Tausende Bewohner haben ihre Häuser vorsichtshalber verlassen, andere schützen sich mit Sandsäcken. “Wir bekommen viel Unterstützung, Hilfe von allen. Das ist schön”, meint ein Bewohner dankbar.

Vor dem Staat Victoria wurde der Bundesstaat Queensland vom Hochwasser heimgesucht. Dort macht man sich ans Aufräumen – allerdings ist auch dortzulande weiter Regen vorhergesagt.

Mindestens zwanzig Menschen kamen in Queensland seit Wochenbeginn in den Fluten ums Leben, in den Trümmern wird immer noch nach Vermissten gesucht.

Der australische Finanzminister befürchtet, dass dies die teuerste Naturkatastrophe werden dürfte, die der Kontinent je erlebt hat. Analysten schätzen die Schäden auf umgerechnet rund 15 Milliarden Euro. Premierministerin Julia Gillard kündigte die Bildung einer Arbeitsgruppe mit Vertretern der großen australischen Unternehmen an, die sich um die Beschaffung zusätzlicher Finanzmittel für den Wiederaufbau bemühen soll.