Eilmeldung

Eilmeldung

Oppositionsführer im Sudan festgenommen

Sie lesen gerade:

Oppositionsführer im Sudan festgenommen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Sudan ist Oppositionsführer Hassan Turabi festgenommen worden, dazu weitere Mitglieder seiner Partei. Turabi hatte zu Protesten gegen die Regierung aufgerufen, zu einem “Volksaufstand”. Anlass waren Preiserhöhungen, seit die Regierung ihre Zuschüsse einschränkt. Zucker oder Benzin sind seitdem zum Beispiel teurer geworden.

Turabis Partei sei eine der Oppositionsgruppen, die der Regierung wirklich Widerstand leisteten, sagt seine Frau Wisal Mahdi. Deshalb habe man mit seiner Festnahme schon gerechnet.

Der 78-jährige Turabi war lange ein Weggefährte von Staatspräsident Omar Baschir. Die beiden haben sich aber entzweit; Turabi war seitdem immer wieder in Haft oder unter Hausarrest. Dass er zu Protesten aufruft, kann Baschir nicht hinnehmen: Er muss sich vorsehen wegen der Ereignisse in Tunesien, und er wird wohl bald einen Teil seines Landes verlieren, nach der Abstimmung über die Unabhängigkeit im Südsudan.