Eilmeldung

Eilmeldung

Grüne Woche im Zeichen des Dioxinskandals

Sie lesen gerade:

Grüne Woche im Zeichen des Dioxinskandals

Schriftgrösse Aa Aa

In Berlin hat mit der grünen Woche die weltgrößte Agrarmesse für das Publikum geöffnet. Mehrere tausend Besucher erkundeten am Vormittag bereits die Hallen, in denen Spezialitäten aus aller Welt zu sehen und zu kosten sind.

Die deutsche Agrar- und Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner konnte sich indes nicht nur auf Spezialitäten konzentrieren, die Ministerin musste sich auch kritischen Fragen zu ihrem Handeln im Dioxinskandal stellen.

Aigner sagte, sie werde drastische Massnahmen ergreifen. Aber der Skandal sei nicht die ganze Wahrheit. Denn auf der Messe könne man die gesamte Breite, Vielfalt und Qualität der Produkte sehen.

Gastland ist in diesem Jahr Polen. Und eines der wichtigsten Ziele für die Branche: Nach dem Dioxinskandal in Deutschland wieder das Vertrauen der Kunden gewinnen.

Die Veranstalter erwarten bis zum 30. Januar 400 000 Besucher. Mehr als 1600 Aussteller aus 57 Ländern präsentieren in den Hallen am Funkturm.