Eilmeldung

Eilmeldung

"Schärferes Sparen führt zu Unruhen in Portugal"

Sie lesen gerade:

"Schärferes Sparen führt zu Unruhen in Portugal"

Schriftgrösse Aa Aa

Für den Fall, dass Portugal noch mehr sparen muss, befürchtet der Dekan der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Coimbra, Professor Boaventura Sousa Santos, Unruhen.

“Wir haben bereits jetzt eine angespannte Lage, denn die Auswirkungen des Sparpakets spüren die Menschen am Monatsende auf ihrem Lohnzettel. Sie müssen ihren Lebensstil ändern”. Wichtig , so Sousa Santos wäre jetzt politische Stabilität. Eine politische Krise könnte das Land nicht mehr verkraften.

“Wir sind das einzige europäische Land, das während der Euro-Krise Präsidentschaftswahlen abhält. Wahlen, die zu Parlamentswahlen führen könnten. Es ist wichtig, dass die Politiker im Hinterkopf behalten, dass nun nicht die Zeit für eine politische Krise ist. Die Europäische Union ist eine Idee, die nicht existiert, was wir sehen ist die europäische “Disunion”. Das könnte sich ändern, aber im Moment sind wir in einer schwindelerregenden Situation. Ein Problem, das ein Mitgliedsland hat ist ganz real ein Problem für alle, nicht nur für die Menschen im Süden!”