Eilmeldung

Eilmeldung

Albaniens Opposition will weiter demonstrieren

Sie lesen gerade:

Albaniens Opposition will weiter demonstrieren

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den tödlichen Auschreitungen in Albaniens Hauptstadt Tirana will die Opposition weiter demonstrieren. Das kündigte der Bürgermeister von Tirana an, der auch Chef der oppositionellen Sozialistischen Partei ist.

Polizisten hatten gestern drei Demonstranten aus nächster Nähe erschossen. Diese hatten gegen Korruption und die Regierung unter Ministerpräsident Sali Berisha protestiert. Es gab Dutzende Verletzte auf beiden Seiten.

Einer der getöteten Demonstranten soll an diesem Samstag beerdigt werden. Ein Trauertag für die Opposition. Die beiden anderen Leichen sollten noch obduziert werden. Wenn auch sie beerdigt sind, will die Opposition wieder auf die Straße gehen.

Am Freitag hatten zunächst Zehntausende protesiert, bevor die Polizei brutal gegen die Demonstranten vorging. Berisha warf den Protestierenden vor, ihn nach tunesischem Vorbild stürzen zu wollen. Der Regierungschef war vor eineinhalb Jahren wiedergewählt worden, die Opposition erkennt das Ergebnis der Parlamentswahl aber nicht an.