Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste in Jordanien

Sie lesen gerade:

Proteste in Jordanien

Schriftgrösse Aa Aa

Auch in Jordanien haben jetzt mehrere tausend Demonstranten gegen die Regierung von

Ministerpräsident Samir Rifai protestiert. Sie machten sie für die hohe Arbeitslosenquote und die Preissteigerungen der vergangenen Monate verantwortlich. Außerdem habe die Regierung bei der Korruptionsbekämpfung versagt. Sie forderten ihren Rücktritt. “Wir glauben, dass unser Land in einer Serie von Krisen steckt”, sagt der Generalsekretär der Islamischen Aktionsfront, Hamzeh Mansour, “eine Wirtschaftskrise, eine soziale Krise und eine politische Krise. Es ist Zeit, ein Reformprojekt auf den Weg zu bringen.” Nach Protesten in der vergangenen Woche hatte die jordanische Regierung beschlossen, die monatlichen Bezüge für Beamte, Soldaten und Rentner um umgerechnet gut 20 Euro zu erhöhen.