Eilmeldung

Eilmeldung

Kein Abflauen der Proteste in Tunesien

Sie lesen gerade:

Kein Abflauen der Proteste in Tunesien

Schriftgrösse Aa Aa

In Tunesien halten die Proteste gegen die Übergangsregierung an. Demonstranten warfen am Montag Steine auf Sicherheitskräfte und versuchten, Beamte am Betreten von Regierungsgebäuden zu hindern. Die Polizei setzte Tränengas ein, um die Demonstranten auseinanderzutreiben.

“Ich bin hier, um sicherzustellen, dass alle verschwinden, die mit dem alten Regime zu tun hatten. Wir wollen nicht, dass sie uns repräsentieren. Dies ist eine Revolution des Volkes!”, sagt Mohamed al-Ajuni, der vor dem Amtssitz des Ministerpräsidenten in einen Hungerstreik getreten ist.

Viele der Demonstranten gehören zu der so genannten “Karawane der Befreiung”. Sie waren gestern aus Sidi Bouzid aufgebrochen, wo der Umsturz seinen Anfang genommen hatte. Die immer noch geltende nächtliche Ausgangssperre hatten die Protestierenden missachtet und die ganze Nacht vor dem Regierungssitz ausgeharrt.