Eilmeldung

Eilmeldung

Die Neue Realität von Davos

Sie lesen gerade:

Die Neue Realität von Davos

Schriftgrösse Aa Aa

Hoch in den Schweizer Alpen beginnt am Mittwochabend das 41. Weltwirtschaftsforum. Rund 2500 Spitzenkräften aus Politik und Wirtschaft haben sich in Davos versammelt, um über die Zukunft der Weltwirtschaft nachzudenken. Der Gründer des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab, erläutert das diesjährige Motto „Gemeinsame Normen für eine neue Realität“: “Nehmen wir den Aufstieg Chinas und Indiens, die hier so stark vertreten sind wie nie zuvor; nehmen wir die Auswirkungen der Sozialen Medien zum Beispiel auf die Politik. All das sind Themen der „Neuen Realität“”, findet Schwab.

Den Eröffnungsvortrag wird der russische Staatspräsident Dmitri Medwedew halten. Wegen des Anschlags auf dem Moskauer Flughafen Domodedowo mit 35 Toten, hatte es zunächst geheißen, Medwedew werde seinen Trip nach Davos verschieben. Zugesagt haben nicht weniger als 35 Staats- und Regierungschefs und zahlreiche Unternehmensführer. Aus den USA kommt Finanzminister Timothy Geithner, aus China Handelsminister Chen Deming.