Eilmeldung

Eilmeldung

Verbrecherischer Organhandel: EU und USA sollen weggesehen haben

Sie lesen gerade:

Verbrecherischer Organhandel: EU und USA sollen weggesehen haben

Schriftgrösse Aa Aa

Der Tatort: Das umstrittene “Gelbe Haus” in Südalbanien. Hier sollen sich vor mehr als zehn Jahren Gräueltaten abgespielt haben: Die kosovarische Rebellenarmee UCK habe hier Gefangene getötet und ihnen Organe entnommen. In all dies soll der kosovarische Ministerpräsident Hashim Thaci verwickelt sein, das geht aus dem Bericht des Sonderermittlers Dick Marty hervor. Anschuldigungen, die bereits von der früheren Chefanklägerin des Kriegsverbrechertribunals in Den Haag Carla del Ponte öffentlich gemacht wurden.

Neu an dem Bericht ist aber, dass die USA, die EU, die KFOR-Friedenstruppe und zahlreiche internationale Organisationen davon gewusst haben sollen. Es gab keine Konsequenzen, damit in der Krisenregion Ruhe bewahrt werde, so der Vorwurf.

Wichtiger Verdächtiger in dieser Affäre ist der türkische Chirurg Yusuf Sonmez, genannt Dr. Frankenstein. Er wird des Organhandels und unerlaubter Transplantationen im Kosovo und Aserbaidschan verdächtigt. Neben ihm gibt es sechs weitere Verdächtige, die unerlaubt Organe entnommen haben sollen.