Eilmeldung

Eilmeldung

Yad Vashem: YouTube Kanal auf Farsi

Sie lesen gerade:

Yad Vashem: YouTube Kanal auf Farsi

Schriftgrösse Aa Aa

Für mehr als eine Million Juden kam jede Rettung zu spät: Als sowjetische Truppen am 27. Januar 1945 das Konzentrationslager Auschwitz befreiten, konnten nur noch einige tausend KZ-Häftlinge gerettet werden. Viele von ihnen starben in den folgenden Tagen an Erschöpfung, Unterernährung und den Folgen der Folter. Neunzig Prozent der Opfer in Auschwitz waren Juden.

Der Internationale Holocaust-Jahrestag an diesem Mittwoch ist zugleich der erste weltweite Gedenktag seiner Art. Er richtet sich gegen religiöse Intoleranz und verdammt Hass und Gewalt gegen Menschen aufgrund ihrer ethnischen Zugehörigkeit. Außerdem verurteilt er das Leugnen des Massenmords an den Juden im Zweiten Weltkrieg.

Eine Botschaft, die auch das Holocaust-Museum Yad Vashem in Jerusalem vertritt, in Erinnerung an die mehr als sechs Millionen toten Juden unter dem Nazi-Regime.

Kurz vor dem Jahrestag startete das Museum deshalb einen YouTube Kanal auf Farsi mit Augenzeugenberichten und Bildern jüdischer KZ-Häftlinge. Ihn gibt es bereits auf arabisch, englisch und spanisch. Irans Präsident Machmud Achmadinedschad hatte in der Vergangenheit wiederholt den Massenmord an den Juden geleugnet.