Eilmeldung

Eilmeldung

Angespannte Lage in Ägypten

Sie lesen gerade:

Angespannte Lage in Ägypten

Schriftgrösse Aa Aa

Die Lage in Kairo bleibt angespannt: Noch bis in die Nacht gab es in der ägyptischen Hauptstadt und anderen Orten wieder Proteste gegen die Regierung.

Dutzende Menschen wurden dabei verletzt. Ein Polizist und ein Demonstrant kamen ums Leben; nach Angaben aus Sicherheitskreisen wurden sie aber überfahren. In der Stadt Suez zündeten Regierungsgegner eine Polizeiwache an.

Die Führung in Ägypten schweigt weiter zu den anhaltenden Protesten, den stärksten Unruhen unter der dreißigjährigen Herrschaft von Staatspräsident Hosni Mubarak. Allerdings soll das Parlament jetzt über die Bekämpfung der Armut beraten, außerdem über eine Anhebung des Mindestlohns und eine bessere Gesundheitsversorgung.