Eilmeldung

Eilmeldung

El Baradei zurück in Kairo

Sie lesen gerade:

El Baradei zurück in Kairo

Schriftgrösse Aa Aa

Der Friedensnobelpreisträger und ehemalige Chef der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA, Mohammed el Baradei, ist in Kairo eingetroffen. Er will sich dort an die Spitze der Protestbewegung stellen und bot sich als Chef einer Übergangsregierung an. El Baradei kam in Begleitung seiner Ehefrau aus Wien. Er sagte, er hoffe auf einen friedlichen Machtwechsel in Ägypten. Er wünschte, man müsse nicht auf die Straße gehen, um das Regime zu beeindrucken und klarzumachen, dass ein Wechsel nötig sei. Man habe es mit Unterschriften versucht, mit einem Wahlboykott. Nichts habe funktioniert, jede Forderung sei auf taube Ohren gestoßen. Jetzt würden die jungen Leute aúf die Straße gehen. Der 68-Jährige wurde im Februar 2010 von der Opposition als Hoffnungsträger und potenzieller Präsidentschaftskandidat begeistert empfangen. Doch schon bald stellte er fest, dass sich die ägyptische Regierung von seinen Reformvorschlägen nicht beeindrucken ließ und dass die Schlagkraft der Opposition sehr gering ist, weil sich die einzelnen Gruppen nicht einigen können. El Baradei zog sich weitgehend aus der Politik zurück und verbrachte wieder viel Zeit in Wien.