Eilmeldung

Eilmeldung

Mubarak will neue Regierung einsetzen

Sie lesen gerade:

Mubarak will neue Regierung einsetzen

Schriftgrösse Aa Aa

Kairo in Zeiten der Ausgangssperre: Die Stadt ist voll von Demonstranten. Sie fordern das Ende des Systems Mubarak, auch nachdem der Präsident nach tagelangem Schweigen mehr Demokratie versprach und mehr Einsatz gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit.

Zehntausende Demonstranten hatten sich tagsüber zum “Platz der Befreiung” vorgearbeitet – gegen Schlagstöcke, Plastikmunition und Wasserwerfer der Polizei.

Am Nachmittag hatte Husni Mubarak die Armee zu Hilfe gerufen. Am frühen Abend verhängte die Regierung eine Ausgangssperre über das ganze Land, wie zuvor schon über die Städte Kairo, Suez und Alexandria – wohl eine ihrer letzten Amtshandlungen.

Mubarak:

“Ich fordere die Regierung auf, heute ihren Rücktritt einzureichen. Eine neue Regierung soll ab morgen für neue klare Richtlinien sorgen, um den Prioritäten der aktuellen Situation mit Entschiedenheit gerecht zu werden. Und ich sage es noch einmal – ich werde ohne Zögern Entscheidungen treffen, die jedem Mann und jeder Frau in Ägypten ihre Sicherheit garantieren.”

Bei den Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei waren mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. Weit über 1000 weitere wurden nach Medienberichten verletzt.

Nach den Straßenschlachten mit der Polizei begrüßten viele Demonstranten die Panzer der Armee.

Mohamed Elhamy, euronews:

“Die Armee ist auf den Straßen und eine Ausgangssperre ist in Kraft- die Krise zwischen dem Regime und den Menschen hat eine ernste Wendung genommen.”