Eilmeldung

Eilmeldung

99 Prozent der Südsudanesen wollen Abspaltung

Sie lesen gerade:

99 Prozent der Südsudanesen wollen Abspaltung

Schriftgrösse Aa Aa

99 Prozent Zustimmung, 99 Prozent Beteiligung – der Südsudan wird ein eigenständiger Staat.

Dass sich eine Mehrheit der knapp vier Millionen Wähler für eine Abspaltung von Khartum aussprechen würde, war erwartet worden. Dass es, wie nun von der Referendumskommission verkündet, so gut wie alle waren, ist eine Ohrfeige für Omar Al-Baschir, den per internationalem Haftbefehl gesuchten sudanesischen Präsidenten. Schon regen sich im Norden Proteste.

Vom Vorsitzenden der Refrendumskommission gab es deshalb die Bitte, auf laute Jubelfeiern zu verzichten. Von den arabischstämmigen Politikern um Al-Baschir hatten sich viele schwarzafrikanische Süsudanesen behandelt gefühlt wie Bürger zweiter Klasse. Vor der tatsächlichen Abspaltung müssen aber noch einige Fragen geklärt werden, unter anderem, wie der Ölreichtum geteilt wird: das im Süden geförderte Öl muss für den Export durch den Norden transportiert werden.