Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Ausländer verlassen Kairo


Ägypten

Ausländer verlassen Kairo

Viele Regierungen organisieren für ihre Staatsbürger Möglichkeiten, Ägypten zu verlassen. Die Deutsche Botschaft stellte einen Konvoi zusammen. 140 Deutsche verließen Kairo am Montagvormittag in Richtung Flughafen. Eine Sondermaschine der Lufthansa bringt sie am Nachmittag nach Frankfurt.

In Istanbul trafen Türken ein: “Die Polizei war eingeschüchtert. Sie hat die Stadt nicht mehr geschützt, sondern nur noch ihre Angehörigen. Überall waren Plünderer. Verbrecher sind aus dem Gefängnis ausgebrochen. All das hat uns Angst gemacht. Wir haben unsere Regierung um Hilfe gebeten und sie hat uns herausgeholt”, sagt ein erleichterter Korhan Gursen in Istanbul.

Auch zahlreiche Jordanier, die in Ägypten Arbeit gefunden haben, kehrten in ihre Heimat zurück. Sie berichten über chaotische Zustände. Am Kairoer Flughafen habe man keine Sicherheitskräfte sehen können: “Wir sahen viele Ägypter, die mit großen Messern, Schlachtermessern, bewaffnet waren. Sie haben Autos angehalten. Unser ägyptischer Fahrer hat uns gebeten, nicht zu sprechen, so dass sie nicht feststellen konnten, dass wir keine Ägypter waren. Wir durften passieren, aber die Lage auf dem Flughafen war chaotisch”, berichtet Junis Hussein.

Während die USA Charterflüge für ihre Bürger nach Europa organisieren, plant die griechische Regierung, ihre Bürger mit Militärmaschinen auszufliegen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Muslimbruder in Alexandria beigesetzt