Eilmeldung

Eilmeldung

Hoher Ölpreis für Experten kein Grund zur Sorge

Sie lesen gerade:

Hoher Ölpreis für Experten kein Grund zur Sorge

Schriftgrösse Aa Aa

Die anhaltenden Unruhen in Ägypten halten den Ölpreis auf hohem Niveau. Seit Montag liegt der Preis für das Barrel der Nordseesorte Brent bei mehr als 100 Dollar – vor allem, weil Anleger befürchten, dass Öllieferungen durch den Suez-Kanal unterbrochen werden könnten. Rund drei Millionen Barrel pro Tag passieren die wichtige Wasserstraße, die vom Militär geschützt wird.

Experten sehen noch andere Hintergründe für die Sorgen der Investoren. “Das Problem hat nicht so viel mit Ägypten selbst zu tun, es geht nicht um Ägypten als Ölproduzent sondern als den stabilisierenden Faktor in der Region”, meint Jean-Louis Schilansky, Vorsitzender des französischen Verbands der Öl-Industrie. “Die Märkte sind angespannt weil die Unruhen in Ägypten sich verstärken und auf andere Länder übergreifen könnten.”

Auch die Internationale Energieagentur versucht, zu beruhigen: Es gebe an den Ölmärkten derzeit keine Notlage, hieß es. Zudem veweisen Experten darauf, dass der Ölpreis immer noch weit unter dem Wert vom Sommer 2008 liegt – damals kostete das Barrel fast 150 Dollar.