Eilmeldung

Eilmeldung

Mubarak will nicht noch einmal kandidieren

Sie lesen gerade:

Mubarak will nicht noch einmal kandidieren

Schriftgrösse Aa Aa

Ägyptens Präsident Husni Mubarak will auf eine weitere Amtszeit verzichten. Nach den Protesten erklärte er in einer Rede an die Nation, er werde nicht noch einmal kandidieren. Ins Exil zu gehen, schloss er aber aus. Bis zum Ende seiner Amtszeit im September will er selbst die Machtübergabe regeln.

“Meine erste Pflicht heute ist es, die Sicherheit und Stabilität des Landes zu gewährleisten, um eine friedliche Machtübergabe zu sichern, unter Bedingungen, die Ägypten und sein Volk schützen und die es erlauben, die Verantwortung an denjenigen zu übergeben, den das Volk bei den nächsten Präsidentschaftswahlen wählt”, erklärte Mubarak am Abend in der Rede, die im Fernsehen übertragen wurde, und die von den Ägyptern mit Spannung erwartet worden war.

“Mit aller Ehrlichkeit und ohne Blick auf die aktuelle Situation sage ich: Ich habe nie die Absicht gehabt, mich um eine weitere Amtszeit zu bemühen. Ich habe den größten Teil meines Lebens in den Diensten Ägyptens und seines Volkes gestanden. Aber heute liegt mir daran, meine Mission im Dienste des Landes zu vollenden, in einer Art, dass ich die Verantwortung für ein würdiges, sicheres und stabiles Ägypten übergeben kann”, führte er weiter aus. Seit dreißig Jahren ist der heute 82-Jährige in Ägypten an der Macht.