Eilmeldung

Eilmeldung

Rücktritt, aber dalli: Mubaraks Gegnern reichen dessen Zugeständnisse nicht aus

Sie lesen gerade:

Rücktritt, aber dalli: Mubaraks Gegnern reichen dessen Zugeständnisse nicht aus

Schriftgrösse Aa Aa

Im Gegenteil, nach Mubaraks Rede an die Nation am Dienstagabend wurde der Ruf nach seinem Rücktritt nur noch lauter – einem Rücktritt sofort, und nicht nach acht Monaten. Auch die angekündigte Verfassungsänderung sehen die Demonstranten, die trotz der Ausgangssperre auf den Straßen ausharrten, skeptisch – dem Parlament, das dafür zuständig ist, trauen sie ebenso wenig. Und während viele Demonstranten Mubaraks Ausreise fordern, hat der Präsident in seiner Rede klargestellt, dass er nicht ins Exil gehen werde.

“Dieser Mann provoziert uns! Dieser Mann will ein Massaker in dem Land, das gut zu ihm und seinen Kindern war”, wütet ein Ägypter.

Auch führende Oppositionspolitiker, darunter der Nobelpreisträger El Baradei, zeigten sich von Mubaraks Angeboten enttäuscht.

“Mubarak versucht immer noch zu verhandeln, aber die Leute auf Kairos Straßen wollen seine Versprechungen nicht mehr hören: Hau ab – lautet hier auf dem Tahrir-Platz die Parole”, berichtet unser Reporter aus Kairo. “Die Leute wollen keine Regierungsumbildung, und sie wollen auch nicht, dass Mubarak bis zur nächsten Wahl bleibt.”