Eilmeldung

Eilmeldung

Arbeitslosigkeit bleibt Sorgenkind der US-Wirtschaft

Sie lesen gerade:

Arbeitslosigkeit bleibt Sorgenkind der US-Wirtschaft

Schriftgrösse Aa Aa

Die Schlangen vor den Arbeitsämtern in den USA werden nicht kürzer: Im Januar stieg die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft um nur 36.000. Experten hatten im Vorfeld ein stärkeres Plus erwartet. Die Erholung auf dem Arbeitsmarkt verläuft nach dem Ende der Rezession deutlich langsamer als in früheren, vergleichbaren Situationen. Die Arbeitslosenquote fiel auf 9,0 Prozent, nachdem sie im Dezember auf 9,4 Prozent zurückgegangen war. Das ist allerdings kein Grund zur Freude – tatsächlich erkärt sich der Rückgang der Quote dadurch, dass viele Menschen es aufgegeben haben, nach einem Job zu suchen.

Die hohe Arbeitslosigkeit ist das Haupthindernis für eine nachhaltige Erholung der US-Wirtschaft. Aus der Notenbank hieß es vor kurzem, es werde wohl noch einige Jahre dauern, bis die Arbeitslosenquote wieder auf normales Niveau gesunken sei.