Eilmeldung

Eilmeldung

Oppositionspolitiker Nur: "Wahlbetrug hat Tradition in Ägypten"

Sie lesen gerade:

Oppositionspolitiker Nur: "Wahlbetrug hat Tradition in Ägypten"

Schriftgrösse Aa Aa

Euronews-Korrespondent Mohamed Elhamy hat mit dem Vorsitzenden der liberalen Al-Ghad-Partei, Ayman Nur, gesprochen. Diese Partei ist mit sieben Mandaten im Parlament vertreten.

Mohamed Elhamy:

“Soll man das Parlament auflösen?”

Ayman Nur:

“Wenn man das Parlament auflöst, wer garantiert denn dann, dass es ein Regime geben wird, unter dem ein neues Parlament demokratisch gewählt wird. Wahlbetrug hat doch Tradition in Ägypten. Dahinter steht das jeweilige Regime. Das Regime hatte es bisher immer nötig, Stimmen zu fälschen.”

Mohamed Elhamy:

“Wie reagiert ihre Al-Gahd-Partei auf das, was am Tahrir-Platz vor sich geht?”

Ayman Nur:

“Wir sind uns bewusst, dass die Lage ernst ist. Wir wollen den Internationalen Strafgerichtshof anrufen, damit die verfolgt werden, die Unschuldige getötet haben. Das sind Kriminelle, die grundlos geschossen haben. Dahinter steht das Regime. Und das ist ein Verbrechen.”