Eilmeldung

Eilmeldung

Kairo: Alltag auf dem Tahrir-Platz

Sie lesen gerade:

Kairo: Alltag auf dem Tahrir-Platz

Schriftgrösse Aa Aa

Tausende Ägypter harren weiterhin auf dem Tahrir Platz aus. Sie sind entschlossener denn je und wollen nicht weichen bis Mubarak zurücktritt. Mittlerweile entstand eine kleine Zeltstadt, in der sich ein harter Kern von Dauerdemonstranten eingerichtet hat.

Sie haben aus den Erfahrungen der vergangenen Tage gelernt. Derzeit ist es ruhig, doch sie sind für den Ernstfall gerüstet. Einem Arzt zufolge sind sie gut vorbereitet:
“Das hier ist eigentlich eine Moschee, doch jetzt haben wir sie zu einem Feldkrankenhaus umfunktioniert. Viele Menschen kommen hier her und bieten uns Spenden an, doch wir nehmen kein Geld. Wir brauchen vor allem Lebensmittel und Medikamente. Wir sagen den Menschen, was genau wir benötigen und sie bringen uns dann das Gewünschte.”

Die Regimegegner sind sich sicher: Der Sieg ist zum Greifen nah. Sie machen sich gegenseitig Mut und trotzen den Widrigkeiten. Es strömen immer noch Menschen auf den Platz.

Auf dem Platz der Befreiung wollen die Regimegegner Geschichte schreiben und nehmen dafür einiges in Kauf.