Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Weltweit Kundgebungen für Ägyptens Oppositon


Ägypten

Weltweit Kundgebungen für Ägyptens Oppositon

Beistand erhält Ägyptens Opposition auf den Straßen der Welt. Auf dem Times Square in New York protestierten zahlreiche Menschen gegen den ägyptischen Präsidenten Mubarak.

“Ich bin so traurig”, sagt eine Demonstrantin. “ich kenne viele von denen, die am Tahrir-Platz umgekommen sind. Ich bin hier um Mubarak zu sagen: Genug ist genug, wir brauchen kein weiteres Blutvergießen, geh!”

Einige Demonstranten stellten auch die amerikanischen Hilfsmilliarden für die ägyptische Armee in Frage. Der US-Generalstabschef warnte gestern davor, diese vorschnell einzufrieren.

Vor der ägyptischen Botschaft in Paris demonstrierte die Organisation Reporter ohne Grenzen gegen die Gewalt gegen Journalisten. Ein ägyptischer Reporter erlag gestern seinen Verletzungen, die er bei den Unruhen in Kairo erlitten hatte.

Auch im türkischen Istanbul demonstrierten zahlreiche Menschen, darunter auch Anhänger der ägyptischen Muslimbruderschaft. Diese steht laut eigenen Angaben der in der Türkei regierenden islamisch-konservativen AKP nahe.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Obama: Mubarak muss auf Ägypter hören