Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten: Muslimbrüder mit Gesprächen unzufrieden

Sie lesen gerade:

Ägypten: Muslimbrüder mit Gesprächen unzufrieden

Schriftgrösse Aa Aa

Die Muslimbruderschaft hat sich nach einem Treffen mit Vizepräsident Omar Suleiman wenig begeistert gezeigt. Ein Sprecher der Bewegung sagte, dass man bislang nicht von Verhandlungen sprechen könne. Die Organisation will morgen über ihr weiteres Vorgehen entscheiden. An den Gesprächen hatten verschiedene Oppositionsgruppen, Rechtsexperten und Geschäftsmänner teilgenommen.

Hossam Badrawi, der neue Generalsekretär von Mubaraks Regierungspartei NDP, hat gute Beziehungen zur Opposition und beteiligte sich am Dialog.

Gestern ist die Führungsriege der Regierungspartei NDP zurückgetreten, unter ihnen auch Mubaraks Sohn Gamal. Experten werten das als einen Schachzug, um die Partei zu retten. Entgegen anfänglicher Meldungen bleibt Husni Mubarak Vorsitzender der Regierungspartei. Der 82-Jährige Präsident stellt sich taub und ignoriert die Rücktrittsforderungen der Ägypter.