Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Baskische Linke gründet Partei‎


Spanien

Baskische Linke gründet Partei‎

Die baskischen Separatisten haben eine neue Partei gegründet. Diese soll an die Stelle der verbotenen Organisation Batasuna treten. Die Initiatoren sprachen sich gegen die Gewalt der ETA aus. Die Partei will bei den Kommunalwahlen im Mai antreten.

Die Ankündigung sorgte für eine Debatte, ob die Neugründung zugelassen werden soll. Die Konservativen sind dagegen, die Sozialisten reagierten verhalten. Ihr Chef Marcelino Iglesias erklärte: “Es ist eine wichtige Entscheidung, aber Demokratie muss sehr streng sein mit solchen Gruppen. Nachdem diese 25 Jahre lang die Gewalt gefördert haben, halten wir die neue Einstellung für nicht ausreichend.”

Mitte Januar hatte die baskische Untergrundorganisation ETA einen unbefristeten, international nachprüfbaren Waffenstillstand angekündigt. Der spanischen Regierung ging die Erklärung nicht weit genug. Im Kampf für die Unabhängigkeit des Baskenlandes soll die ETA mehr als 800 Menschen getötet haben.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Schock für den Karneval in Rio