Eilmeldung

Eilmeldung

Demonstranten demonstrieren, Mubarak regiert weiter

Sie lesen gerade:

Demonstranten demonstrieren, Mubarak regiert weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Auf dem Kairoer Al-Tahrir-Platz harrten am Montag weiter mehrere tausend Demonstranten aus. Gemeinsam verrichteten sie das Mittagsgebet. Auch in Ägyptens zweitgrößter Stadt Alexandria und in al-Arisch auf der Halbinsel Sinai forderten Demonstranten den sofortigen Rücktritt von Staatspräsident Hosni Mubarak. Der Präsident will aber bis zu Neuwahlen im September im Amt bleiben.

Das Staatsfernsehen zeigte Bilder eines Treffens von Präsident Mubarak mit Beratern vor der ersten Sitzung des neuen Kabinetts. Als erste Amtshandlung schlug die neue Regierung vor, die Gehälter aller Staatsdiener um 15 Prozent anzuheben. Im Land gehen die Aufräumarbeiten voran. Zahlreiche Polizeiwachen, die bei den Unruhen gebrandschatzt worden waren, werden wieder hergerichtet. Auch die Banken öffnen wieder ihre Pforten. Der Ansturm der Menschen, die seit fast zwei Wochen Schwierigkeiten hatten, an ihr Geld zu kommen ist groß.