Eilmeldung

Eilmeldung

Unruhen schädigen Ägyptens Wirtschaft schwer

Sie lesen gerade:

Unruhen schädigen Ägyptens Wirtschaft schwer

Schriftgrösse Aa Aa

Das ägyptische Wirtschaftsleben scheint sich zu normalisieren, wenn auch nur langsam. Vor den seit Sonntag wieder geöffneten Banken bildeten sich lange Schlangen. Die ägyptische Zentralbank stellte den Instituten umgerechnet mehr als 600 Millionen Euro zur Verfügung, um Geldbeträge an die Kunden auszahlen zu können. Auch Tankstellen und Geschäfte sind wieder offen. “Die letzten Tage haben das ganze Land geschädigt”, meint ein Passant. “Banken und Postfilialen waren geschlossen, jetzt sind sie zwar wieder offen aber man muss sehr lang anstehen.”

Auch das Internet, das mehrere Tage lang abgeschaltet war, funktioniert mittlerweile wieder, ebenso wie die Mobilfunkdienste, die zwischenzeitlich deaktiviert waren. Der Volkswirtschaft hat die Unterbrechung gar nicht gutgetan. Die OECD schätzt, dass der entstandene Schaden bei mehr als 66 Millionen Euro liegt, das entspricht bis zu vier Prozent des ägyptischen Bruttoinlandsprodukts. Dazu kommen langfristige und finanziell kaum bezifferbare Folgen – denn der Ruf des Landes als verlässlicher Partner im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien ist angeschlagen.