Eilmeldung

Eilmeldung

Verkehr auf Suez-Kanal trotz Streiks normal

Sie lesen gerade:

Verkehr auf Suez-Kanal trotz Streiks normal

Schriftgrösse Aa Aa

Auch gut 6000 Arbeiter in Suez und den Häfen von Alexandria und Port Said sind in den Streik getreten. Sie fordern mehr soziale Gleichheit, höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen. Die Schifffahrt auf der Wasserstraße blieb jedoch weitgehend unbeeinträchtigt von den Arbeitsniederlegungen. Über den Suez-Kanal werden acht Prozent des weltweiten Seehandels abgewickelt. Wally Mandrik von der Fachzeitung “Lloyd’s List” lobt die ägyptischen Behörden: “Tasächlich waren sie sehr vorausschauend. Sie hanen den Frachtschiffen die Passage erlaubt, ohne das diese vorübergehend Gebühren zahlen. Das wurde auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.” Der Suez-Kanal ist die schnellste Schiffsverbindung zwischen dem Atlantischen und dem Indischen Ozean. Eine Sperrung würde für die Frachter einen Umweg über Kap Horn und damit eine um zwölf Tage längere Fahrt bedeuten. Nach Angaben der Behörden sind die Einnahmen aus Passiergebühren am Suezkanal im Januar im Vergleich zum Dezember um 1,6 Prozentpunkte zurückgegangen, um Vergleich zum Vorjahresmonat aber um 8,6 Punkte gestiegen.