Eilmeldung

Eilmeldung

Schüler jagt sich in pakistanischer Kaserne in die Luft

Sie lesen gerade:

Schüler jagt sich in pakistanischer Kaserne in die Luft

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Kaserne in Nordwestpakistan sind am Donnerstag mindestens 30 Soldaten getötet und etwa 40 weitere Personen verletzt worden. Der jugendliche Selbstmordattentäter trug eine Schuluniform und mischte sich unter Kadetten, die auf dem Exerzierplatz der Kaserne in Mardan übten. Es ist einer der schwersten Angriffe auf die pakistanischen Sicherheitskräfte in jüngster Zeit. Nach Ansicht von Beobachtern beweist der Anschlag, dass die pakistanischen Taliban wenig an ihrer Schlagkraft eingebüßt haben, obwohl die Armee seit mehreren Jahren im Grenzgebiet zu Afghanistan gegen sie vorgeht. Auf die Kaserne in Mardan war bereits im Jahre 2006 ein Anschlag verübt worden. Damals wurden 36 Menschen getötet.