Eilmeldung

Eilmeldung

Jahrestag der islamischen Revolution

Sie lesen gerade:

Jahrestag der islamischen Revolution

Schriftgrösse Aa Aa

Der Iran begeht heute den 32. Jahrestag der islamischen Revolution. Nach Angaben des Staatsfernsehens versammelten sich landesweit Millionen von Menschen zu den Feierlichkeiten. In Teheran erklärte Präsident Mahmud Ahmadinedschad, man halte weiter an dem Nuklearprogramm fest. Der Iran sei die unabhängigste und würdevollste Nation, erklärte Ahmadinedschad weiter. Außerdem würde sich der Nahe Osten bald von den USA und Israel befreien.

In der islamischen Revolution hatte Ajatollah Khomeini Schah Reza Pahlavi gestürzt und die Macht übernommen.

Einer der führende Oppositionspolitiker Mehdi Karrubi ist bis Montag unter Hausarrest gestellt worden. Zudem dürfe seine Familie ihn nicht besuchen, hieß es weiter. Karrubi und Mir Hossein Mussawi hatten für Montag eine Kundgebung zur Unterstützung des ägyptischen Volkes beantragt.