Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten: Militär löst Parlament auf

Sie lesen gerade:

Ägypten: Militär löst Parlament auf

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Tage nach dem Sturz des Präsidenten Hosni Mubarak hat der Oberste Militärrat in Ägypten die Verfassung außer Kraft gesetzt und das Parlament aufgelöst. Ein Rat zur Änderung der Verfassung soll gebildet werden. Zudem kündigte der Militärrat an, dass binnen sechs Monaten Wahlen abgehalten werden sollen. Die Armee kommt damit den wichtigsten Forderungen der Opposition nach. Nach dem Rücktritt Mubaraks hatte das Militär die Macht übernommen. Der mit den Regierungsgeschäften beauftragte Ministerpräsident Ahmed Schafik erklärte die Sicherheit im Land zur wichtigsten Aufgabe.

Schafik versicherte, die wirtschaftliche Lage Ägyptens sei solide. “Die Reserven reichen für die nächste Zeit aus und unsere Situation ist beruhigend”, fügte er hinzu. Die Regierung Schafiks war noch von Mubarak eingesetzt worden. An diesem Montag soll die Börse in Kairo wieder eröffnet werden, die vor zwei Wochen geschlossen worden war. Ende des vergangenen Jahres hatte die ägyptische Zentralbank Reserven in Höhe von 36 Milliarden Dollar ausgewiesen. Weil das Militär ein Geschäftsimperium kontrolliert, ist die Armee einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren Ägyptens. Haupteinnahmequelle des Landes ist der Tourismus.