Eilmeldung

Eilmeldung

Erneute Proteste gegen Jemens Präsidenten Salih

Sie lesen gerade:

Erneute Proteste gegen Jemens Präsidenten Salih

Schriftgrösse Aa Aa

Angespornt vom Wandel in Ägypten forderten im Jemen rund 1.000 Demonstranten den dritten Tag in Folge den Rücktritt des Präsidenten Ali Abdullah Salih. Der seit drei Jahrzehnten regierende Salih hat bereits zugesagt 2013 nicht erneut zu kandidieren.

Die Demonstranten, darunter zahlreiche Studenten, versuchten, den zentralen Platz in der Hauptstadt Sanaa zu erreichen.

Bei Zusammenstößen zwischen den Regimegegnern und den Anhängern von Salih wurden nach Augenzeugenberichten mehrere Menschen verletzt.

Laut den Oppostionellen kam es zu Festnahmen.

Salih hat unterdessen die Opposition zu Gesprächen eingeladen und versprach, dass sein Sohn nicht seine Nachfolge antreten werde. Ob er damit die Regimegegner besänftigen kann, wird sich zeigen.