Eilmeldung

Eilmeldung

Berlusconi kommt vor den Kadi

Sie lesen gerade:

Berlusconi kommt vor den Kadi

Schriftgrösse Aa Aa

Anfang April muss sich der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi wegen der Sexaffäre um eine junge Marokkanerin vor Gericht verantworten. Die Anklage lautet auf Amtsmissbrauch und Sex mit minderjährigen Prostituierten. Drei Richterinnen werden über Berlusconi urteilen. Im Falle eines Schuldspruchs drohen ihm bis zu 15 Jahre Haft. Berlusconi wird vorgeworfen, im Mai des vergangenen Jahres die damals 17-jährige Marokkanerin “Ruby” persönlich vor dem Gefängnis bewahrt zu haben. Auf Grund von abgehörten Telefongesprächen sind die Ermittler zu dem Schluß gekommen, dass Berlusconi Sex mit minderjährigen Prostituierten hatte.

Diesmal, so Experten könnte es eng werden für den Cavaliere: “Er ist ein Kämpfer. Er hat viele Verfahren überlebt, obwohl er für schuldig befunden wurde, kam er davon. Doch was dieses Verfahren von den Schmiergeld- und Korruptionsaffären unterscheidet ist: dies ist eine klare und offensichtliche Anklage”, meint James Walston, Professor für Internationale Beziehungen an der American University of Rome.

Berlusconi beteuert seine Unschuld, sein Verteidiger nimmt die Anklage gelassen: “Was Sex mit minderjährigen Prostituierten angeht, ist es schwer möglich von einer Prostituierten zu sprechen, wenn die betroffene Person swohl den Geschlechtsverkehr als auch die Bezahlung abstreitet”, meint Rechtsanwalt Francesco Paolo Sisto.