Eilmeldung

Eilmeldung

Merkel-Berater wird neuer Bundesbank-Chef

Sie lesen gerade:

Merkel-Berater wird neuer Bundesbank-Chef

Schriftgrösse Aa Aa

Jens Weidmann heißt der nächste Präsident der deutschen Bundesbank: Der langjährige Wirtschaftsberater von Kanzlerin Angela Merkel tritt die Nachfolge von Axel Weber an. Mit 42 Jahren wird er der jüngste Bundesbank-Präsident in der Geschichte des Instituts – und er war dort bereits einmal Abteilungsleiter für Geldpolitik, benötigt also nur wenig Einarbeitungszeit. Ein wichtiges Argument für Merkel, die bestätigte, dass Weidmann am 1. Mai sein neues Amt antreten wird. Zwar befürchten manche Experten, dass Merkel allzu viel Einfluss auf Weidmann ausüben könnte – aber Analyst Robert Halver teilt diese Bedenken nicht – angesichts der Eurokrise seien unkonventionelle Entscheidungen von Vorteil, meint er.

Der Personalwechsel an der Spitze der Bundesbank war nötig geworden, da der derzeitige Amtsinhaber Axel Weber den Posten vorzeitig aufgibt. Weber selbst hatte Weidmann als seinen Nachfolger empfohlen und gilt auch als sein Mentor – schließlich war er Weidmanns Professor an der Universität.