Eilmeldung

Eilmeldung

Nur Pro-Ghaddafi-Bilder aus Libyen

Sie lesen gerade:

Nur Pro-Ghaddafi-Bilder aus Libyen

Schriftgrösse Aa Aa

Von den Demonstrationen in Libyen erreichen uns momentan nur Bilder von Pro-Ghaddafi-Kundgebungen, obwohl die Mehrheit der Demonstrationen sich gegen die Regierung richtet.

Die Aufnahmen zeigen Hunderte Menschen in der Hauptstadt Tripolis, die für Staatschef Muammar al-Ghaddafi auf die Straße gingen.

Unterdessen weiteten sich die Proteste gegen den Revolutionsführer aus. Allein in der Stadt Al-Baidha seien 35 Menschen getötet worden, hieß es aus Kreisen der Opposition. In Bengasi seien vierzehn Menschen ums Leben gekommen.

Eine Augenzeugin aus Bengasi, die anonym bleiben will, sagte am Telefon:

“Die Menschen rufen regierungsfeindliche Slogans. Die Sicherheitskräfte setzen Tränengas ein. Einige Menschen wurden getötet. Die Regierung hat die Internetverbindungen unterbrochen. Auch Festnetz und Handynetzwerke funktionieren nicht mehr. Journalisten dürfen nicht über regierungsfeindliche Proteste berichten. So will die Regierung diese Revolution niederschlagen. Die Lage ist sehr schwierig.”