Eilmeldung

Eilmeldung

Polizisten gegen Demonstranten: Fünf Tote in Bahrain

Sie lesen gerade:

Polizisten gegen Demonstranten: Fünf Tote in Bahrain

Schriftgrösse Aa Aa

In Bahrain droht die Lage außer Kontrolle zu geraten. Nach neuen, blutigen Zusammenstößen haben im Zentrum der Hauptstadt Manama Sicherheitskräfte Stellung bezogen. Blaulicht erhellt die Nacht.

Zuvor war die Armee aufmarschiert und hat den zentralen Pearl Square – oder auch Lulu-Platz – abgeriegelt. Mindestens 5000 Demonstranten hatten dort campiert. Es sollte ihr Tahrir werden. Dann räumte die Polizei den Platz mit Gewalt, mitten in der Nacht. Mindestens fünf Menschen wurden laut Augenzeugen getötet.

Die Behörden berichten von drei Toten und sie lassen diese Bilder verbreiten. Hieb- und Stichwaffen, die in Zelten gefunden worden seien. Unmöglich festzustellen, ob sie wirklich Oppositionellen gehörten. Ebenso wie diese Pistolen.

Laut dem Gesundheitsminister wurden 230 Menschen bei dem Polizeieinsatz verletzt, Dutzende wurden noch im Krankenhaus behandelt.

Minister der Nachbarmonarchien am Golf stärkten Bahrein bei einem Treffen den Rücken. Im mehrheitlich schiitischen Königreich gibt es seit Montag Demonstrationen gegen den sunnitischen König und seine Regierung.