Eilmeldung

Eilmeldung

G20-Minister einigen sich auf Kriterien

Sie lesen gerade:

G20-Minister einigen sich auf Kriterien

Schriftgrösse Aa Aa

Die Finanzminister der führenden Industrie- und Schwellenländer haben sich in Paris auf Indikatoren geeinigt, mit denen künftig Ungleichgewichte zwischen den Wirtschaftsnationen gemessen werden sollen.

Wer die Debatte verfolgt habe, so die zufriedene G20-Gastgeberin Christine Lagarde, könne sich vorstellen, dass vor allem der Verweis auf Wechselkurse und die Währungspolitik Gegenstand langer Debatten waren.

Die Indikatoren umfassen nun Schuldenstand plus Haushaltsdefizit eines Landes, die jeweilige private Sparquote, sowie die realen Wechselkurse. Die Währungsreserven sollen zunächst kein eigenes Kriterium sein. Vor allem China hatte sich dagegen gewehrt. Bis zum nächsten Treffen der Minister im April soll die Anwendung der Kriterien ausgearbeitet werden.

Außerdem ging es in Paris um eine Stärkung des Internationalen Währungsfonds und den Kampf gegen den Klimawandel.