Eilmeldung

Eilmeldung

Anti-Gaddafi-Demonstrationen auch im Ausland

Sie lesen gerade:

Anti-Gaddafi-Demonstrationen auch im Ausland

Schriftgrösse Aa Aa

OKAnti-Gaddafi-Demonstrationen auch im Ausland
 
Auch im Ausland machen Gaddafi-Gegner ihrer Wut Luft: In der Schweiz versammelten sich am Samstagnachmittag mehr als 200 Exil-Libyer vor dem Gebäude der Vereinten Nationen in Genf.
 
“Mörder” skandierten sie und verbrannten Gaddafi-Porträts. Der Blogger, der die Demonstration organisiert hatte, kritisierte aber auch die westlichen Staaten, die Libyen mit Waffen versorgten.
 
In den USA bekundeten ebenfalls gut hundert Demonstranten vor dem Weißen Haus ihre Solidarität mit den Regimegegnern in der Heimat.
 
“Einen Schritt nach dem anderen. Jetzt wollen wir erst einmal den Sturz des Regimes, das uns seit 42 Jahren im Nacken sitzt”, erklärt einer der Demonstranten. “Danach werden wir schon etwas finden. Es gibt genügend Verstand und Erfahrung bei Leuten, die die Führung übernehmen können.”
 
Die Demonstranten brandmarkten die hohe Arbeitslosigkeit und mangelnde Meinungsfreiheit in Libyen und forderten die US-Regierung auf, Gaddafi zum Rücktritt zu drängen. Der amerikanische Präsident hatte die Führung in Libyen wie in Bahrain zur “Zurückhaltung” aufgefordert.