Eilmeldung

Eilmeldung

Merkel: CDU war in Hamburg in schwieriger Position

Sie lesen gerade:

Merkel: CDU war in Hamburg in schwieriger Position

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der vernichtenden Niederlage ihrer Partei in Hamburg hat die deutsche Kanzlerin Angela Merkel der SPD der Hansestadt zum Sieg gratuliert.

Die SPD hatte am Sonntag bei den Wahlen zur Bürgerschaft 48,3 Prozent der Stimmen erreicht. Die CDU musste mit 21,9 Prozent das schlechteste Ergebnis der Nachkriegszeit hinnehmen.

Merkel betonte allerdings, bei der Wahl in Hamburg hätten regionale Bezugspunkte eine große Rolle gespielt. So habe der Kandidat der CDU, Christoph Ahlhaus, einen sehr schweren Stand gehabt. Nachdem Ole von Beust zurückgetreten sei, sei Christoph Ahlhaus von vorne herein in einer sehr schwierigen Situation gewesen.

Neuer Bürgermeister von Hamburg ist der frühere

Bundesarbeitsminister Olaf Scholz.

Die SPD gewann in der ersten von sieben deutschen Landtagswahlen 2011 ihre alte Hochburg mit der absoluten Mehrheit der Sitze zurück.