Eilmeldung

Eilmeldung

Wahlen: SPD holt absolute Mehrheit in Hamburg

Sie lesen gerade:

Wahlen: SPD holt absolute Mehrheit in Hamburg

Schriftgrösse Aa Aa

Die SPD hat mit einem Erdrutschsieg in Hamburg das Superwahljahr 2011 eingeläutet. Die Sozialdemokraten mit ihrem Spitzenkandidaten Olaf Scholz gewannen die absolute Mehrheit in der Hansestadt.

Mit mehr als 48 Prozent kann der künftige Bürgermeister Scholz ohne fremde Hilfe regieren. Der Wahlsieger gab sich pragmatisch: “Viele Bürgerinnen und Bürger haben uns und haben auch mir ihr Vertrauen geschenkt. Das nehme ich sehr ernst. Und das bedeutet auch, dass wir all das, was wir vor der Wahl gesagt haben, in Zukunft tun werden.”

Die CDU landete mit knapp 22 Prozent abgeschlagen auf dem zweiten Platz und halbierte ihr Resultat von 2008. Für die Christdemokraten ist es das schlechteste Ergebnis in Hamburg seit 1946.

Der Verlierer Christoph Ahlhaus erklärte: “Und auch jetzt liebe Freunde, angesichts einer schweren Niederlage und als nichts anderes muss man das Wahlergebnis bezeichnen, werde ich mich der Verantwortung stellen.”

Der Sieg, so die Hoffnung der SPD, soll Rückenwind geben für die verbleibenden Landtagswahlen. Wie weit der Erfolg trägt, wird sich Ende März bei der nächsten Wahl in Sachsen-Anhalt zeigen.