Eilmeldung

Eilmeldung

Lloyds trudelt in die Verlustzone

Sie lesen gerade:

Lloyds trudelt in die Verlustzone

Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Großbank Lloyds ist im abgelaufenen Geschäftsjahr in die roten Zahlen gerutscht. Der Nettoverlust lag bei mehr als 370 Millionen Euro, nach einem Gewinn in Höhe von 3,3 Milliarden im Geschäftsjahr 2009. Vor allem die hohen Sonderbelastungen in Zusammenhang mit dem Irland-Geschäft seien für das schlechte Ergebnis verantwortlich, hieß es. Das Vorsteuerergebnis fiel mit 2,5 Milliarden Euro positiv aus und lag sogar über den Markerwartungen.