Eilmeldung

Eilmeldung

Westen besorgt um Ölversorgung

Sie lesen gerade:

Westen besorgt um Ölversorgung

Schriftgrösse Aa Aa

Die Unruhen in Libyen haben die Preise für Rohstoffe weiter in die Höhe getrieben. Besonders besorgt zeigten sich westliche Politiker über die steigenden Ölpreise. Der Preis für ein Barrel Öl der Sorte Brent stieg im Tagesverlauf auf knapp unter 120 Dollar, so hoch wie seit Ende August 2008 nicht mehr.

Die Europäische Kommission sorgt sich insbesondere bezüglich der Sicherheit der Ölpipelines in Libyen. Liegen doch einige der Hauptfördergebiete in Unruheregionen.

Innerhalb der EU ist Italien besonders abhängig von libyschem Öl:“Unsere Förderanlagen im Westen des Landes arbeiten normal. Unsere Experten sind noch vor Ort. Trotz des Ausnahmezustands funktioniert die italienische Öl-Versorgung nach wie vor uneingeschränkt.”

Kritisch dürfte es aber werden, so die EU, wenn die Unruhen auf andere wichtige Produzentenländer, insbesondere auf Saudi-Arabien, übergriffen und dort die Produktion beeinträchtigten.