Eilmeldung

Eilmeldung

"Tag des Zorns" auch in Tunesien

Sie lesen gerade:

"Tag des Zorns" auch in Tunesien

Schriftgrösse Aa Aa

In Tunesien sind erstmals seit dem Sturz von Zine El Abidine Ben Ali rund 100.000 Menschen auf die Straße gegangen. In Tunis kam es zu Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften. Augenzeugen berichten von zahlreichen Verletzten.

Die Demonstranten versammelten sich auf dem Kasbah-Platz. Sie forderten den Rücktritt des Ministerpräsidenten Mohammed Ghannouchi, der schon unter Ben Ali im Amt war.

Ghannouchi hat bereits angekündigt, dass er nicht vorhabe bei den kommenden Präsidentschaftswahlen zu kandidieren.

Viele Tunesier wollen mit dem alten Regime abrechnen. “Was tun die tunesischen Gerichte? Wann werden die 170 Märtyrer Gerechtigkeit erfahren? Wann werden die Mörder angeklagt?,” ruft ein aufgebrachter Mann.

Die Übergangsregierung versprach Wahlen bis spätestens Mitte Juli und die Beschlagnahmung des Vermögens des Ben-Ali-Clans.