Eilmeldung

Eilmeldung

Ausgrabungen in Ungarn und Peru

Sie lesen gerade:

Ausgrabungen in Ungarn und Peru

Schriftgrösse Aa Aa

Im Nordosten Ungarns, in der Stadt Nyíregyháza, haben Archäologen einen bemerkenswerten Schatz aus der Vergangenheit zu Tage gefördert: Gold- und Silberschmuck, sowie Waffen aus der Bronzezeit. Auch seltene römische Münzen befanden sich am Augrabungsort. Den ungarischen Forschern zufolge handelt es sich um eine Siedlung aus der Bronzezeit sowie eine sarmatische Begräbnisstätte. Die Goldmünzen stammen aus der Zeit des römischen Kaisers Probus.

Spektakuläre präkolumbianische Funde melden Archäologen aus Lamabeyque in Peru. Bei den jüngsten Ausgrabungen handelt es sich um intakte Grabstätten samt Beigaben, sowie einen Tempel. Die Lambayeque- oder auch Sicán-Kultur war eine blühende Kultur im La Leche-Tal an der Nordküste Perus.