Eilmeldung

Eilmeldung

Erdogan: "Die EU soll sagen, wenn sie gegen uns etwas hat"

Sie lesen gerade:

Erdogan: "Die EU soll sagen, wenn sie gegen uns etwas hat"

Schriftgrösse Aa Aa

Integration oder Assimilation ? Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat in Deutschland eine Diskussion losgetreten über die Prioritäten für rund 2,5 Millionen Bewohner Deutschlands mit türkischen Wurzeln.

Erdogan hatte sie während eines Deutschland-Besuchs zur Integration aufgerufen, eine Assimilation, eine völlig Anpassung, aber abgelehnt.

Die Türkei halte fest am Ziel einer EU-Mitgliedschaft, sagte Erdogan.

Mit einer ähnlichen Position hatte Erdogan schon bei einem Deutschlandbesuch vor drei Jahren Streit ausgelöst.

Erdogan:
“Ich habe keine geheime Agenda, ich sage alles frei heraus. Wenn sie etwas dagegen hat, sollte die EU klar sagen: “Wir wollen die Türkei nicht bei uns. Ich würde das mit Freude zur Kenntnis nehmen, mit Vergnügen!”

Die Parteien der Regierungskoalition in Berlin äußerten sich zum Teil empört über Erdogans Assimilations-Kritik. Bundeskanzlerin Angela Merkel fand die Aufforderung zur Integration dagegen positiv.

Der türkische Staat müsse türkische Migranten loslassen, so die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Maria Böhmer, damit mehr von ihnen “Ja” zu Deutschland sagen könnten, “hier hätte ich von Ministerpräsident Erdogan ein deutliches Zeichen erwartet.”

Die ersten sogenannten Gastarbeiter aus der Türkei kamen vor 50 Jahren – fast alle blieben und holten ihre Familien nach.