Eilmeldung

Eilmeldung

Tunesien: Regierungschef zu Ben-Ali-nah

Sie lesen gerade:

Tunesien: Regierungschef zu Ben-Ali-nah

Schriftgrösse Aa Aa

Nach erneuten blutigen Krawallen in Tunesien ist Ministerpräsident Mohammed Ghannouchi als Chef der Übergangsregierung zurückgetreten.

Unter dem Jubel der Bevölkerung zog Ghannouchi damit die Konsequenzen aus den anhaltenden Protesten gegen ihn. Die Demonstranten hatten Ghannouchi eine zu große Nähe zum früheren Staatschef Ben Ali vorgeworfen.

Als Nachfolger Ghannouchis wurde der 84-jährige Jurist Beji Caïd Essebsi, ein früherer Minister, ernannt.

Ghannouchi gab seinen Schritt auf einer Pressekonferenz in Tunis bekannt. Er war nach der Flucht Ben Alis am 17. Januar Chef der Übergangsregierung geworden, um das Land innerhalb von sechs Monaten auf Neuwahlen vorzubereiten.

Die Proteste und Straßenkämpfe in Tunis mit mindestens fünf Toten und vielen Verletzten vom Wochenende hatten sich gegen Ghannouchis Übergangsregierung gerichtet.