Eilmeldung

Eilmeldung

Verfahren für Berlusconi nur "Medienspektakel"

Sie lesen gerade:

Verfahren für Berlusconi nur "Medienspektakel"

Schriftgrösse Aa Aa

Für den politisch angeschlagenen italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi hat ein Gerichtsmarathon begonnen: In den kommenden sechs Wochen muss sich Berlusconi insgesamt vier Verfahren stellen.

Dabei geht es um Steuerbetrug, Korruption, Amtsmissbrauch und Sex mit einer Minderjährigen.

Am heutigen Montag machte in Mailand der Prozess um Steuervergehen seines Konzerns Mediaset den Anfang.

Berlusconis Anwälte gaben sich siegessicher.

Keiner der vier Prozesse bereite dem Berlusconi-Team Kopfzerbrechen. Berlusconi sei noch nie verurteilt worden. Dass jetzt vier Prozesse gegen ihn in Mailand liefen, sei beispiellos und fern jeder Normalität, so Verteidiger Niccolo Ghedini.

Berlusconi war nicht im Gerichtssaal, eventuell werde er am 11. April einmal kommen, so der Anwalt. “Die Verfahren gegen mich sind lediglich Medienspektakel”, meinte der Angeklagte.

Höhepunkt ist das für den 6. April angesetzte Schnellverfahren um die “Sexaffäre Ruby”. Berlusconi soll bei einer Party Sex mit einer zu dieser Zeit minderjährigen Marokkanerin (Ruby) gehabt haben.