Eilmeldung

Eilmeldung

Aufständische rüsten sich für Marsch auf Tripolis

Sie lesen gerade:

Aufständische rüsten sich für Marsch auf Tripolis

Schriftgrösse Aa Aa

Der Osten Libyens wird von den Aufständischen kontrolliert. Bengasi, die zweitgrößte Stadt Libyens und das politische und wirtschaftliche Zentrum der Kyrenaika, kehrt langsam zur Normalität zurück. Nach mehreren Tagen waren am Dienstag Banken und Geschäfte erstmals wieder geöffnet. Auf dem Basar gibt es Lebensmittel zu kaufen. Noch. Denn Experten befürchten, dass schon bald der Nachschub ausbleiben könnte. Der Hafen ist zwar offen, doch viele Ausländer, die als Gemüsebauern oder Bäcker beschäftigt waren, haben das Land verlassen.

Die Aufständischen schicken sich an, nach Tripolis zu marschieren und Revolutionsführer Gaddafi zu verjagen. Mehr als 500 Freiwille haben sich schon gefunden für den Marsch auf Tripolis. Auf dem 750 Kilometer langen Weg nach Westen wollen sie die größeren Städte, die sich in der Hand der Anhänger Gaddafis Befinden, umgehen: “Diese Freiwilligen kommen zu uns, um uns zu helfen, unser Land zu befreien. Und sie lernen zu kämpfen und Waffen zu bedienen, um Tripolis zu befreien”, sagt Ausbilder Ahmed.