Eilmeldung

Eilmeldung

Neuseeland gedenkt der Erdbebenopfer

Sie lesen gerade:

Neuseeland gedenkt der Erdbebenopfer

Schriftgrösse Aa Aa

In Neuseeland haben die Menschen der Opfer des schweren Erdbebens vor einer Woche gedacht.

Das Beben der Stärke 6,3 hatte die Südinsel Neuseelands erschüttert. Das Epizentrum lag nur wenige Kilometer entfernt von Christchurchs belebter Innenstadt.

Die Behörden rechnen inzwischen mit bis zu 240 Toten. Die offizielle Zahl der Todesopfer liegt bisher zwar bei 154 Menschen, es werden aber noch weitere Tote unter den Trümmern vermutet.

Zahlreiche Bürogebäude, Kirchen und Häuser in der mit 350.000 Einwohnern zweitgrößten Stadt Neuseelands wurden stark beschädigt. Ein Viertel der Gebäude muss abgerissen werden.

Premierminister John Key kündigte eine Untersuchung dazu an, warum so viele Bürogebäude in dem eigentlich als “erdbebensicher” geltenden Christchurch eingestürzten.