Eilmeldung

Eilmeldung

Gaddafi macht al-Qaida für Unruhen verantwortlich

Sie lesen gerade:

Gaddafi macht al-Qaida für Unruhen verantwortlich

Schriftgrösse Aa Aa

Libyens Staatschef Muammar al-Gaddafi hat das Terrornetzwerk Al-Qaida für die Unruhen im Land verantwortlich gemacht. In einer vom staatlichen Fernsehen übertragenen Rede warnte der Machthaber zudem vor einem militärischen Intervention des Auslands. Tausende Libyer würden dabei ihr Leben verlieren, sagte der 68-Jährige. “Ich bin bereit, mit jedem der Emire, der Befehlshaber von Al-Qiada zu sprechen”, sagte Gaddafi. “Doch sie wollen nicht sprechen. Sie haben keinerlei Forderungen.” Während in mehreren libyschen Städten gekämpft wird, ließ sich Gaddafi von seinen Anhängern in der Hauptstadt Tripolis bejubeln. Die libyschen Staatsmedien berichteten unterdessen, Regierungstruppen hätten mehrere Städte zurückerobert. Der libysche Machthaber hatte sich 1969 an die Macht geputscht und 1977 die Staatsgewalt symbolisch dem Volk übergeben. In der Vergangenheit unterstützte Gaddafi zahlreiche Terrororganisationen, darunter die baskische ETA und die nordirische IRA.