Eilmeldung

Eilmeldung

Ruby: Von Berlusconi nur Gutes erfahren

Sie lesen gerade:

Ruby: Von Berlusconi nur Gutes erfahren

Schriftgrösse Aa Aa

Im Sex-Skandal um Silvio Berlusconi ist die 18-jährige Marokkanerin Karima El Mahroug alias Ruby Berichten entgegen getreten, sie sei von Berlusconi für sexuelle Dienste bezahlt worden. Ruby wird am Donnerstag auf Einladung des österreichischen Unternehmers Richard “Mörtel” Lugner am Wiener Opernball teilnehmen.

“Es gibt keinen einzigen Beweis, dass ich für solche Dinge bezahlt worden bin”, sagte Ruby auf einer Pressekonferenz, während “Mörtel” mit seinem Kopf an ihren Brüsten zu kleben schien.

Der eigentliche Skandal sei, dass es jetzt überhaupt so etwas wie ein Rubygate gebe. Sie habe von Berlusconi “nur Gutes erfahren”. Die Medien hätten alles verzerrt.

Der Wohltäter ging unterdessen in Rom seinen Pflichten als Regierungschef nach und empfing den chilenischen Präsidenten Sebastián Piñera zu Gesprächen.